weitere Ratgeber

  • Mulchen in Blumenbeet und Garten

    Das Mulchen wird in der Gartengestaltung oft vernachlässigt obwohl es sehr wichtig für den Schutz des Bodens ist und die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt. Das Mulch wird leider oft nur zur Dekoration (eingefärbtes Rindenmulch) von Blumenbeeten verwendet, dabei verhindert es die Austrocknung der Erde und verhindert das Ausschwemmen des Humusschicht bei stärkeren Regenfällen. weiter lesen

  • Rosenschnitt im Frühjahr

    Das Frühjahr naht und langsam aber sicher wird es für den Rosenfreund Zeit zur Schere zu greifen. Schon ab Mitte März kann die Gartenschere beherzt eigesetzt werden. Ein Schnitt im Herbst sollte tunlichst unterlassen werden, da er diese wunderbaren Gewächse nur schwächt und im Frühjahr erst wieder geschnitten werden muss… Schade um die Arbeit! weiter lesen

  • Natürliche Düngung mit Pflanzenjauche

    Flüssige Düngemittel sind sehr einfach in der Anwendung und im Gartenalltag weit verbreitet. Oft werden allerdings künstlich hergestellte Dünger aus dem Gartencenter gekauft, wo doch die Herstellung von Pflanzenjauche so einfach und noch dazu gratis ist. Pflanzenjauche hat den Vorteil, dass sie nicht nur die Gewächse düngt sondern auch Schädlinge vertreibt und eine heilende Wirkung […] weiter lesen

  • Tierische Düngemittel für den Gemüsegarten

    Der Frühling naht und es wird Zeit die Düngung des hauseigenen Gemüsegartens vorzubereiten. Tierische Dünger sind sehr beliebt und bringen beachtliche Erfolge wenn man sie in den heimischen Beeten einbringt. Es empfiehlt sich schon im Herbst seine Fuhre Mist organisieren und über den Winter kompostieren. weiter lesen

  • Gründüngung im Bio-Garten

    Die Gründüngung ist eine uralte Methode und stammt bereits aus den Anfängen des Ackerbaus. Was schon in alter Zeit auf dem Feld funktioniert hat, sollte auch in unseren heutigen Gärten passen. Auf momentan ungenutzte Flächen werden mit geeigneten Pflanzen, wie Buchweizen, Ringelblumen und Perserklee, gepflanzt oder gesät um den Boden später wieder Nährstoffe zurückzuführen. weiter lesen

  • Richtig Kompostieren

    Viele die sich einen Komposter anschaffen oder bauen möchten stellen sich die Frage was alles in den Haufen darf und was nicht. Dieses Thema hat auch schon zu so mancher heftigen Diskussion zwischen gestandenen Hausfrauen und -männern gesorgt. weiter lesen

  • Anlegen eines Komposts

    Damit das Gemüse im Garten richtig wachsen kann benötigt es jede Menge Nährstoffe welche dem Boden entnommen werden. Dieser wird aber über die Jahre ausgelaugt wenn ihm nicht wieder regelmäßig Nährstoffe zugeführt werden. Das kann nun mit Kunstdünger geschehen oder der natürliche Weg mittels Humus beschritten werden. Das ist so nebenbei die billigere Variante, da […] weiter lesen

  • Kletterpflanzen als Sichtschutz im Garten

    Kletterpflanzen können im Garten recht einfach als Sichtschutz oder zur Begrünung kleiner Flächen eingesetzt werden. Egal ob es eine dauerhafte Begrünung von Zäunen, Spalieren oder Rankgittern oder nur eine vorübergehende Lösung mit einer einjährigen Pflanze ist. Ihre Pflanzung ist recht einfach und der gewünschte Erfolg stellt sich rasch ein. weiter lesen

  • Brennholz Lagern

    Wer eine Holzheizung oder eine Kaminofen zu Hause hat ist ständig auf der Suche nach einem geeigneten Lagerplatz für sein Brennholz. Dieser Beitrag soll aber eine Gedankenstütze für all Jene sein die sich einen holzbefeuerten Ofen anschaffen möchten. weiter lesen

  • Pflege von Holzgartenmöbeln

    Holzmöbel sind auf der Terrasse und im Graten eine wunderbare Sache die Wohlbehagen und Gemütlichkeit ausstrahlen. Damit sie ihre Ausstrahlung über Jahre beibehalten ist eine regelmäßige Pflege unumgänglich um die Möbel gegen die Einflüsse des Wetters zu schützen. Die kalte Jahreszeit eignet sich wunderbar für diese Arbeit. Für den Anstrich empfehlen wir natürliche Öle der […] weiter lesen

  • Sommerschnitt bei Stauden bewirkt zweiten Blütenregen

    Nach der ersten Blüte im Mai/Juni ist das Staudenbeet zwar grün aber an sonsten nicht mehr gibt’s nicht mehr viel zu sehen. Hier hilft ein beherzter Schnitt der deine Sträucher zu einer zweiten Blütenpracht anspornt. Dieser ist zwar nicht mehr so stark wie der erste aber der Aufwand lohnt sich alle mal. Der Griff zur […] weiter lesen