Kupplung beim Motorrad einstellen

Die Kupplung ist für den Fahrer immer gefühlvoll zu bedienen und muss auch ab und zu nachgestellt werden. Das ist recht einfach und regelmäßig gemacht werden um ein ungewolltes Durchrutschen der Kupplung zu vermeiden.

Kupplung für das Motorrad – Bestseller

Einstellung über den Seilzug

Kleine Korrekturen macht man in der Regel über den Kupplungsseilzug vom Lenker aus. Die Sicherungsmutter am Kupplungshebel wird gelöst und die Einstellschraube nachgedreht. Anschließend wird die Sicherungsmutter wieder festgezogen.

Einstellung des Druckstangenspiels

Zum Einstellen des Druckstangenspiels muss der Gummideckel am Ritzel-Deckel abgenommen werden. Jetzt kann die Gegenmutter gelöst werden. Nun wird die Einstellschraube erst einmal um zwei Umdrehungen ausgedreht und dann wieder eingedreht bis sie locker aufsitzt. Zum Schluss wird sie wieder um eine ¼ Umdrehung zurückgedreht und die Gegenmutter wieder festgezogen.
Auch der Gummideckel kommt wieder an seinen Platz zurück und das heiß geliebte Eisen ist für die nächste Ausfahrt bereit.

Die hier beschriebene Vorgangsweise gilt für Yamahas FZS Fazer 600 und YZF 600. Bei anderen Motorräder ist die Vorgangsweise zwar ähnlich aber vor der Einstellung sollte auf alle Fälle ein Blick in das Wartungshandbuch geworfen werden.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*