Grillrost und Griller reinigen

Die Grillsaison ist voll im Gang und nach den Freuden eines gemütlichen Grillabends, stellt sich die Frage: „Wie bekomm ich das Ding bloß wieder sauber?“
Hier kommen ein paar Tipps wie man Grillrost und Griller wieder sauber bekommt.

Grillreiniger – Angebote & Bestseller

Der Grillrost

Das Abbrennen hat sich aus meiner Sicht sehr bewährt. Dazu wird der Griller auf höchste Temperatur gebracht und der Rost möglichst nahe über den heißen Kohlen bzw. über der Gasflamme platziert.
Nach einigen Minuten sind alle Verschmutzungen und Fettreste abgebrannt, die man mit einer Drahtbürste (aus Messing) relativ leicht abbürsten kann. Wer möchte kann dann den Rost jetzt noch in der Spüle abwaschen, das ist aber in der Regel nicht notwendig.

Den Griller selbst reinigen

Die Reinigung des Grillers ist dann schon etwas aufwendiger. Beim Abbrennen werden schon viele Verschmutzungen beseitigt und der harte Rest kann entfernt werden wenn du die ganze Sache abgekühlt ist.
Die Asche kann im Restmüll entsorgt werden und die Aschenlade kann ganz einfach ausgewaschen werden.

Die Anbauteile des Grillers können nun auch gereinigt werden.
Dazu kann man nun einen sehr starken Fettlöser aus dem Fachhandel oder Zitronensäure in Pulverform verwenden. Dazu reicht schon die Menge von drei Esslöffeln des Pulvers auf drei Lieter Wasser. Alle Teile werden nun einfach darin eingeweicht oder mit Reiniger eingesprüht und einwirken lassen. Nach einigen Minuten mit einem Reinigungsschwamm abreiben und gut abspülen.

Natürlich ist die Geschichte mit einem gewissen Arbeitsaufwand verbunden aber dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen. So kann die nächste Grillparts ruhig kommen!

Im Internet gibt’s natürlich auch viel gute Tipps. Im Forum des Grillsportvereins findet man viele tolle Rezepte und tolle Tipps für die Grillsaison.
www.grillsportverein.de

Abbrennen ist so nicht gemeint.

Deine Meinung ist uns wichtig

*