Was ist eine Kilowattstunde?

Die Kilowattstunde kennen wir von der alljährlichen Energieabrechnung und wir zahlen dafür bares Geld an den Energieversorger. Hier kommt jetzt eine kleine Erklärung was jetzt eine Kilowattstunde genau ist.

Fangen wir erst einmal im Kleinen an und zwar mit der Wattsekunde (Ws):
Das ist die Maßeinheit die Arbeit: Das ist jene Leistung die in einer Sekunde erbracht wird. Beispielsweise ein Packerl Milch (1 Liter), in einer Sekunde, eine Meter hoch heben. Wir sprechen daher von einer Energieeinheit die auch Wärme usw. entspricht.
Der aufmerksame Leser hat bestimmt gemerkt, dass das auch einer Leistung von einem Watt entspricht. Doch jetzt spielt die Zeit eine noch wichtigere Rolle.

Arbeit ist also jene Leistung die über einer gewisse Zeit erbracht wird.
Arbeit = Leistung . Zeit

Ein Beispiel zur Veranschaulichung:

Wenn wir jetzt einen Liter Milch, eine Stunde lang, immer wieder einen Meter hoch heben, haben wir eine Arbeit von einer Wattstunde (Wh) erbracht. Wenn wir das zeitgleich mit 1.000 Packungen Milch machen, haben wir eine Arbeit verrichtet die einer Kilowattstunde (kWh) entspricht.
Auch hier ist nicht der Wirkungsgrad (also Schwitzen) berücksichtigt.

So wird Arbeit in der Regel angegeben:

1 Wattsekunde (Ws) 1 Kilojoule (kJ) = 1 Kilonewtonmeter (kNm)
1 Wattstunde (Wh) 3.600 Wattsekunden
1 Kilowattstunde (kWh) 1.000 Wattstunden
1 Megawattstunde (MWh) 1.000.000 Wattstunden
1 Gigawattstunde (GWh) 1.000.000.000 Wattstunden

Deine Meinung ist uns wichtig

*