Thomasmehl ein natürliches Düngemittel

Dieses Mittel zur Bodenverbesserung ist eher unbekannt, bringt aber sehr viele Mineralstoffe in den Boden. Thomasmehl ist ein Abfallprodukt aus der Eisenindustrie. Es entsteht bei der Verhüttung von phosphathaltigen Erzen. Die fein gemahlene Schlacke enthält sehr viel Phosphor (ca. 15%), Mangan und jede menge Spurenelemente. Auch der hohe Kalkanteil wirkt sich sehr positiv auf den Boden aus. Das Thomasmehl gibt seine Nährstoffe sehr langsam ab, da das Phosphor erst von den Bodenorganismen aufgeschlossen werden muss… und das dauert seine Zeit. Es sollte daher noch vor dem Winter im Garten verstreut werden und kann besonders gut auf sauren Böden eingesetzt werden.

Dünger mit Thomasmehl bekommt man auch im Internet

Deine Meinung ist uns wichtig

*