Abfluss selber reinigen

Das Wasser rinnt nur langsam ab und der Abfluss ist verdreckt, jedem ist klar da muss was geschehen. Das ist keine angenehme Arbeit und daher sind hier die Herren der Schöpfung gefragt… so fern vorhanden. Die Arbeit an sich ist gar nicht schwer aber eben nicht gerade lustig. Also Handschuhe anziehen und los geht’s, je schneller wir es angehen, umso schneller sind wir fertig!

Der Waschtisch und Badewanne

Beginnen wir mir dem Siphon des Waschtisches. Macht euch ausreichend Platz zum Arbeiten und stellt eine Kübel unter um die Sauerei in Grenzen zu halten. Löst jetzt die Überwurfmutter unter dem Waschbecken und entfernt dann das Rohr ganz. Das Wasser das aus dem Rohrstück und aus dem Becken kommt wird vom Kübel aufgefangen.
Die Dichtringe sollten dabei nicht verloren gehen, die brauchen wir noch!
Jetzt geht die wirklich grausliche Arbeit los: Die Haare und sonstigen Reste die den Abfluss verlegen müssen entfernt werden. Am Besten geht das mit den Fingern. Räumt den Siphon, den Anschluss an den Waschtisch und den Anschluss an der Wand aus. Das ganze Zeug gehört in den Müll. Spült anschließend mit etwas Wasser das Becken durch und sammelt das Wasser wieder im Kübel.

Wenn alles gereinigt ist baut erst wieder den Siphon zusammen und legt die Dichtringe ein. Alles auf Dichtheit überprüfen und weil wir grad dabei sind wenden wir uns der Badewanne oder der Duschtasse zu.

Bei der Badewannen ist der Siphon meist von der Seite zugänglich und kann ähnlich wie beim Waschbecken abgebaut und gereinigt werden. Leider hat man in der Regel sehr wenig Platz zum Arbeiten, was die Arbeit echt nervig macht.

Die Duschtasse

Bei der Dusche ist die ganze Sache etwas einfacher, da der Siphon von oben erreichbar ist. Also den Deckel abnehmen und den Siphon mit den Fingern reinigen. Wascht dann mit der Brause einmal alle Teile ab und spült den Abfluss kräftig durch. Je stärker der Strahl ist um so leichter löst sich der Dreck; eh klar! Saut euch selbst dabei nicht ein.
Danach die Dusche auswaschen und alles wieder zusammenbauen.

Jetzt sollte eigentlich alles wieder funktionieren. Falls nicht, sitz die Verstopfung tiefer und da hilft nur mehr eine professionelle Drahtspirale. Sie reinigt die Rohrleitung bis zu einer Länge von 10 Metern. So was hat man natürlich nicht immer zu Hause und ich glaub nicht, dass eine Anschaffung notwendig ist. Wendet euch an den Installateur eures Vertrauens, der macht das für euch. Da das auch in ein paar Minuten erledigt ist, sollte das auch nicht die Welt kosten.

Verwendet keine chemischen Reiniger, die schädigen die Umwelt und bringen oft nichts!


Abfluss selber reinigen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*