Kleine aber feine Ideen für das Renovieren der Wohnung

Die sommerlichen Monate laden nicht nur zum Grillen im Garten oder zum Bau eines Gemüsegartens ein. Die warme Jahreszeit eignet sich aus mehreren Gründen perfekt um einige Renovierungen im Haus oder in der Wohnung anzugehen. Wenn etwas an einer Zentralheizung gearbeitet wird, dann befindet sich kein Wasser darin.

Die warmen Temperaturen erleichtern einige Vorarbeiten im Freien und der Rest der Familie kann ins Schwimmbad geschickt werden, wenn es daran geht die Wände neu zu streichen oder die Baustelle doch etwas größer wird. Wem trotz des Sonnenscheins die Inspiration fehlt, dem können wir erneut einige Ideen mitgeben, wie wir es schon anlässlich des Frühlingsbeginns taten.

Das Monsterprojekt Badezimmer

Candlelit BathFür dieses Vorhaben sollte die Familie nicht ins Schwimmbad, sondern direkt auf einen Urlaub in einen All-inclusive Club geschickt werden. Außerdem muss einiges auf dem Renovierungskonto liegen, aber das Ergebnis ist dafür umso bedeutender.

Denn moderne Badezimmer erhöhen im Winter und im Sommer die Lebensqualität enorm. So sind Duschkabinen mittlerweile Out und ebene Duschen, nur mit fixen Trennwänden, bringen einen ganz neuen Flair in den Nassbereich, der sogar noch seniorenfreundlich ist.

Hinweis: Dafür sollten die Bodenfliesen des gesamten Badezimmers ausgetauscht werden. Denn für ebenerdige Duschen ohne Wannen, sollte eine leichte Schräge im ganzen Badezimmer oder zumindest im notwendigen Bereich eingebaut werden. Nur so fließt das Wasser verlässlich ab.

Wer nicht unbedingt das Kleingeld auf der hohen Kante hat, um aus dem ganzen Badezimmer eine Baustelle zu machen oder diesen Bereich gerade vor 5 oder 10 Jahren renovierte, kann sich nach einem neuen LED Spiegel umsehen. Dabei handelt es sich eher um eine kleine und feine Idee.

Die modernen Modelle für grob 500 Euro machen wirklich Eindruck und bringen die Familie dazu auch morgens ihr Spiegelbild anzulächeln. Schon allein durch die entsprechend sanfte Beleuchtung (meist am Rand angebracht) schauen sogar die Gesichter von Morgenmuffel ein klein wenig angenehmer bzw. hübscher aus.

Das Wohnzimmer neu gestalten

Eines der weiblichen Lieblingsthemen ist unbestreitbar die Inneneinrichtung. Das kann manchmal nerven, aber wenn der Spieß einfach umgedreht wird, freuen sich am Ende alle. Das neue Streichen des Wohnzimmers kann zum idealen Anlass mutieren, der eigenen Liebsten eine große Freude zu bereiten. Bevor es mit der Farbe an die Wände geht, muss ohnehin der ganze Raum ausgeräumt werden. Das schafft Freiheit für neue Ideen.

Tipp: Heutzutage wird nicht mehr nur neu angestrichen, sondern Wandtattoos mit ausgefallenen Motiven treffen viel eher den Zeitgeist. Bei den zehntausenden Motiven auf dem Markt ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Wenn die Möbel dann wieder eingeräumt werden, dann reicht oft schon ein kleines, aber geschicktes Umstellen aus, um einen ganz neuen Eindruck im Wohnzimmer zu erzeugen. Das Sofa ein wenig mehr in das Licht der Fenster stellen, die Stellung des Fernsehers ein wenig anpassen und die Deko-Elmente, wie etwa Pflanzen ein klein wenig erweitern und geschickter ins Sommerlicht rücken. Nur mit diesen winzigen Handgriffen nimmt der Mann schnell seine Rolle als Versorger und Hausherr ein, während die Liebste viel Romantik in diesen Kleinigkeiten erkennen wird. Der Dank bleibt be4stimmt nicht aus.

Mit modernen Markisen das Eigenheim aufwerten

Besonders raffiniert und einfach lassen sich die die Fenster neu gestalten. Dazu sind nur entsprechende Rollos notwendig, die sich selbst von Anfängern spielernd anbringen lassen. Diese Zusätze schauen nicht nur stylisch aus, sondern erfüllen gerade für den Sommer einige spannende Zusatznutzen. VELUX ist hier einer der bekanntesten Anbieter. So lässt sich mit den passenden Markisen, innen am Fenster angebracht, die Hitze sehr effizient aussperren oder der Raum wird für die Arbeit im Home Office verdunkelt. Gerade wenn Arbeit am Computer ansteht, kann der strahlende Sonnenschein auch ein wenig nerven. All das leisten die richtigen Rollläden, die sich so leicht bedienen bzw. runter ziehen lassen, wie sie angebracht sind.

Deine Meinung ist uns wichtig

*