Frühbeet anlegen

Bereits seit langem werden Früh- bzw. Mistbeete genutzt um empfindliche Pflanzen auch in den kalten Jahreszeiten zu kultivieren und zu ziehen. Ähnlich wie im Glashaus wird hier die Wärme genutzt, welche durch die Verglasung in das Beet dringt. Diese kann nicht mehr entweichen und die Pflanzen sind natürlich auch gegen Wind und Wetter geschützt.
Die Nutzpflanzen werden von unten durch den im Boden eingelagerten Mist von unten gewärmt und auch mit Nährstoffen versorgt.

Wer möchte kann sich selbst ein Mistbeet aus Holz bauen aber die im Garten Center angebotenen Fertigmodelle sind ausgezeichnet verarbeitet und können lange Zeit verwendet werden.
Wichtig ist, dass der Abstand zwischen Boden und Deckel mindestens 80 cm beträgt. Denn nur so hat man am Ende noch ausreichend Platz damit die Gemüsepflanzen wachsen können.

Das Anlegen eines Frühbeets

Aber jetzt zum Aufbau eines Frühbeetes: Als erstes wird der Beetkasten mit frischem, etwas angefeuchteten Pferdemist gefüllt werden. An den Rändern des Beetes wird gleichzeitig eine handbreite Schicht aus Laub, Rindenmulch oder Erde eingearbeitet, welche zur Wärmeisolation dient. Beim Festtreten des Mistes muss man darauf achten, dass man ihn nicht zu sehr verdichtet. Die Mistgrundlage des Beets sollte am Ende etwa 40 cm bis 45 cm dick sein.
Auf dies Grundlage kommt nun eine 20 cm dicke Schicht aus Blumenerde in welche die Jungpflanzen gesetzt oder gesät werden.
Am Ende sollte der Abstand zwischen Erde und dem Glas des Deckels mindestens 30 cm betragen. So kann schon im Februar das erste Gemüse und Salat im Mistbeet angepflanzt werden. Die natürliche Sonneneinstrahlung reicht bereits aus um die Pflanzen gedeihen zu lassen.
Durch den verrottenden Mist im Untergrund haben die Gewächse immer warme Füße (also Wurzeln) aber es muss unbedingt regelmäßig gelüftet werden. So können die durch den Mist entstehenden Ammoniak-Dämpfe entweichen.

Ganzjährige Nutzung des Beetes

Das Beet kann das ganze Jahr hindurch genutzt werden. Es ist ein wichtiger Zufluchtsort für alle Gemüsesorten, die erst spät im Jahr reif werden. Im Winter können Kräuter und Feldsalat angebaut werden, bis dann im Februar wieder die ersten Frühjahrsgäste einziehen.

Für diese vielseitige Nutzung sollte man einen möglichst stabilen Beedkasten bauen oder kaufen. Nur so ist eine erfolgreiche und langfristige Nutzung des Beetes gewährleistetet.


Ein Mistbeet im Eigenbau

Deine Meinung ist uns wichtig

*