Einbruchschutzfolie – Einbruchhemmende Folien – Vorteile, Kosten, Einbau

Eine Einbruchschutzfolie ist eine reißfeste und dicke Folie, welche von innen auf die Fensterscheiben aufgeklebt wird. Daher ist diese Folie von außen nicht sichtbar. Diese bewirkt, dass die Scherben des Glases zusammenhalten, wenn die Fensterscheibe durch Einbrecher eingeschlagen wird.

Mit einem starken Gegenstand, wie beispielsweise einem Hammer, lässt sich eine normale Fensterscheibe schon mit einem Schlag einfach einschlagen. Trainierte Einbrecher sind in der Lage, die Scheiben so zu zerschlagen, dass nicht die komplette Scheibe aufsplittert und danach zu Boden fällt.

Bestseller – Einbruchschutzfolie – Schutz & Erschwernis für Einbrüche

 

  • So geht der Vorgang recht leise vonstatten, sodass keiner diesen Einschlag der Fensterscheibe mitbekommt. Daher werden nur einzelne Scherben aus dem Fenster herausgenommen, um dieses dann öffnen zu können. Den Einbrechern gelingt es auf diese Weise, innerhalb von nur wenigen Minuten in das Haus zu gelangen.
Für dieses Szenario ist eine Einbruchschutzfolie vorgesehen. Die Schutzfolie wird unterscheinbar auf der Innenseite der Scheiben angebracht. Schlägt nun der Einbrecher das Fenster ein, dann kleben die Scherben fest zusammen und lassen sich nicht herauslösen. In der Folge wird der Einbrecher verstimmt, zumal für diesen Vorgang sehr viel Zeit vergeht. Im optimalen Fall sucht dieser dann das Weite. Das hört sich theoretisch gut an und auch die Praxis zeigt diese Vorteile auf.
Diese Splitterschutzfolien schützen vor Personen- und Sachschäden bei einem Glasbruch.

Als Folge von Bruch, Materialfehlern oder Unfällen haben zerbrochene oder gerissene Fensterglasscheiben ein erhöhtes Verletzungsrisiko zur Konsequenz. In der Vielzahl von Fällen sind Schäden solcher Art vor allem in Verkehrsbereichen wie Eingangs- oder Durchgangstüren, Schulen und Fenstern in Kinderzimmern oftmals zu nennen. Die Folge sind Schnittverletzungen, da die gebrochene Kante des Glases scharf wie Rasierklingen ist und so kann die Einbruchschutzfolie vor vielen dieser Gefahren schützen.

Vorsicht vor Einbrüchen in der Dämmerung! Bild: @FotoArtist via Twenty20

Vorsicht vor Einbrüchen in der Dämmerung!
Bild: @FotoArtist via Twenty20

Wie schützen einbruchhemmende Folien?

Eine Einbruchschutzfolie schützt, indem diese von innen auf die Fensterscheiben geklebt wird.
Zwar ist es dennoch möglich, mit dem passenden Werkzeug wie einem Hammer die Scherben zu lösen, dies erfordert allerdings sehr viel mehr Mühe und Zeit als die Einbrecher einplanen.
Gemäß aktueller Studien werden die Einbruchsversuche nach circa 5 Minuten abgebrochen, wenn diese nicht zum gewünschten Erfolg führen.
In der Praxis funktioniert die Folie generell sehr gut, denn diese erfüllt den Zweck.

Die Einbruchschutzfolie hat jedoch noch weitere positive Eigenschaften, die für Hausbesitzer sehr sinnvoll sind. Diese schreckt Einbrecher beim Versuch, die Fensterscheibe einzuschlagen, ab.

Denn diese bewirkt, dass die Scherben aneinanderkleben und erschwert auf diese Weise das Eindringen ins Haus durch das Fenster. Eine solche Folie ist ein sinnvoller und preiswerter Diebstahlschutz. Zudem verbessert die Einbruchschutzfolie die Wärmedämmung des Fensters und hilft auf diese Weise, Heizkosten zu sparen.
Eine gute Fensterfolie ist mit einem UV-Filter versehen und filtert daher die schädlichen UV-Strahlen der Sonne. Zudem ist die Folie ist unsichtbar und kann einfach gesäubert werden.

  • Sicherheitsglas ist generell in der Anschaffung sehr viel teurer als die Sicherheitsfolie.
  • Außerdem benötigt Panzer- oder Sicherheitsglas meistens spezielle Rahmenprofile, weshalb der Einbau schwierig ist.

Das Nachrüsten eines bestehenden Fensterrahmens für Sicherheitsglas ist meist nicht möglich, da das Gewicht des Sicherheitsglases zu hoch ist. Die Breite einer Fensterscheibe ist für einen normalen Fensterrahmen nicht tragbar. Eine Einbruchschutzfolie lässt sich hingegen ohne Probleme nachträglich befestigen.

Wenn nun ein Einbrecher versucht, eine Fensterscheibe mit der Sicherheitsfolie einzuschlagen, zerbricht das Glas nicht, wie dieser es erwartet.
Die Einbruchschutzfolie erweist sich bei Schlägen und Gewalteinwirkung als sehr zäh und hält hierdurch das Glas des Fensters zusammen. So bedarf es einer sehr großen körperlichen Anstrengung, um nach mehreren Versuchen einen Durchbruch durch das Fensterglas zu erreichen, wobei sich das Glas nur schwer verlagern lässt und damit ein großes Hindernis darstellt. Das führt zu einem guten Schutz vor Einbruch und Diebstahl.

Die Funktion der Einbruchschutzfolie

Die Einbruchschutzfolie für Fenster ist eine Art der Nachrüstung von gläsernen Flächen gegen Vandalismus. Diese wird nachträglich auf die vorhandene Verglasung montiert und wandelt ein herkömmliches Isolier- oder Einfachglas in Verbundsicherheitsglas um.

Wenn ein Angriff geschieht, dann bricht das Glas, wird jedoch durch die besonders zähelastische Einbruchschutzfolie vollflächig gesichert. Mit dieser Sicherheitsfolie aufgerüstete Fenster bietet einen besonders wirksamen Schutz gegen Einbruch, Sprengstoffanschläge, Vandalismus und Sabotage.

Die Erfahrungen der Polizei – hier mit einem Ratgeber zu Dämmerungseinbrüchen zeigen, dass viele Einbrecher nach mehreren Schlägen auf das abgesicherte Fensterglas aufgeben – aus Angst, durch lautes Hämmern von den Hausbesitzern entdeckt zu werden. Der Lärm- und der Zeitfaktor ist bei Einbrüchen von Bedeutung. Je länger der Einbrecher benötigt, um sich einen Zutritt in das Haus zu verschaffen, umso höher wird für diesen das Risiko bemerkt zu werden. Das Gleiche gilt für Lärm.

Das Einschlagen der Fensterscheiben ist in den meisten Fällen die leichteste Möglichkeit für Diebe, mit einer Einbruchsschutzfolie stellen die Besitzer dem möglichen Einbrecher ein schwerer überwindbares und weiteres Hindernis entgegen.

Die Montage der Einbruchschutzfolie – Einbau

Einbruchschutzfolie wird auf Fenster überall dort angebracht, wo die Gefahr von Blitzeinbrüchen besonders groß ist, wie beispielsweise an Schaufenstern von Juwelieren, Boutiquen mit besonders hochwertigen Waren, in Elektronikgeschäften oder auf Fenstern von Eigenheimen. Diese verhindert das schnelle Eindringen durch Einbrecher und stellt daher eine optimale Sicherheitsfolie gegen Einbruch dar.

Im öffentlichen Bereich wird diese Art der Folie bei Gebäuden verwendet, welche einer hohen Bedrohung durch Extremismus ausgesetzt sind. Gesichert werden Flächen aus Glas von Türen oder Fenstern von Konsulaten, öffentlichen Einrichtungen, Botschaften und Ämtern. An großen Glasfassaden von Produktionshallen, Flughäfen oder Bürogebäuden werden die Fenster einbruchssicher gestaltet. Selbst gegen Feuer bietet eine solche Sicherheitsfolie eine optimale Standfestigkeit.

Mithilfe der Nachrüstung durch einbruchhemmende Vergitterung, Verbund- oder Panzerglas können die Besitzer des Hauses einen sehr guten Einbruchschutz erreichen. Diese Eventualitäten sind jedoch mit hohem Aufwand und entsprechend hohen Kosten verbunden. Daher ist die Sicherheits- bzw. Einbruchschutzfolie eine kostengünstige Alternative, welche unabhängig von Form, Verglasungsart und der Größe des Fensters oder der Glastür nachträglich angebracht werden kann. Diese spezielle Folie besteht aus verschiedenen Lagen eines transparenten Polyesterkunststoffs. Dieses ist zugleich reißfest und gewährleistet einen guten Einbruchwiderstand.

  • Eine mit Einbruchschutzfolie beklebte Fensterscheibe zerbricht zwar selbst bei einem Angriff, jedoch gibt es dabei keine Splitterbildung.
  • Die Scheibe bleibt hierbei als Ganzes erhalten und kann dem Einbrecher auf diese Weise das Eindringen in die Zimmer erschweren. Schon diese Einbruchsverzögerung bewirkt in den meisten Fällen, dass der Dieb die Flucht ergreift oder die Polizei beizeiten eintreffen kann.

Eine hundertprozentige Sicherung gegen Einbruch oder Ersatz für Alarmanlagen ist diese Folie zwar nicht, diese kann aber auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden Sicherungsmaßnahmen sein.

Generell ist die Sicht nach außen durch die Durchsichtigkeit der Fensterfolie gewährleistet. Sie spiegelt nicht und ist nicht getönt. Zu dem erhöhten Maß an Sicherheit, welches die Folie bietet, hält sie noch einen bestimmten Anteil der UV-Strahlung ab, weshalb das Ausbleichen der Inneneinrichtung oder der von Vorhänge verzögert wird.

  • So ist der Einsatz dieser Sicherheitsfolie eine preisgünstige Möglichkeit, das eigene Zuhause oder das Büro vor Einbrechern zu bewahren. Qualitativ hochwertige Sicherheitsfolie können die Kunden im Netz bestellen oder im Baumarkt kaufen.

Ihre hohe Sicherheit wird durch den UV-beständigen Acrylatkleber sowie die Stärke der Folie von 300μ und höher garantiert. Dabei bindet der Acrylatkleber die Glassplitter bei einem Glasbruch. Die Beschichtung der Flächen verhindert nahezu gänzlich das Eindringen von Einbrechern durch die Glasflächen.

Die eigene Montage der Folie ist die preisgünstigste Möglichkeit und bei einer kleineren Fensterfläche zugleich gut machbar. Die Hausbesitzer können sich die Arbeit einfacher gestalten, indem diese von der Einbruchschutzfolie einen genauen Maßzuschnitt bestellen.

Die Folie im gewünschten Format erhalten diese zum Beispiel im Netz. Die Einbruchschutzfolie sollte stets von innen befestigt werden. So kann diese von möglichen Einbrechern nicht bemerkt und möglicherweise abgezogen werden und zugleich wird die Splitterbildung der innenliegenden Scheibe verhindert.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner