Alte Fenster preiswert isolieren : Wie isoliere ich ein Fenster? – Heizkosten sparen

Wer in einer älteren Wohnung lebt, hat oft das Problem, dass hier auch dementsprechend alte Fenster verbaut sind. Hierfür gibt es die Möglichkeit bereits mit einfachen Maßnahmen für eine bessere Dichtung zu sorgen. Langfristig ist es natürlich trotzdem sinnvoll, sich neue Fenster zu kaufen bzw. den Vermieter um einen Austausch der Fenster zu fragen und auf den Vorteil der Kostenreduzierung hinzuweisen.

Dichten Sie Ihre Fenster ab: Bei alten Fenstern gibt es keine Dichtung zwischen dem Rahmen. Wenn man hierbei zwischen Rahmen und Zarge ein Dichtungsband (aus dem Baumarkt) aus Schaumstoff oder Gummi anbringt ist es rasch möglich, den Luftzug zu verhindern.

Dichtung bei Türleisten: Zusätzlich zu den Dichtungen ist es hierbei möglich, eine eigene Dichtleiste unter der Türe (auch mit Börsen erhältlich, preiswert) anzubringen, um den Durchzug zu vermeiden.

Fensterfolie aufkleben: Bei alten Fenstern die nur über eine Scheibe verfügen kann man durch eine Fensterfolie dabei helfen, Heizkosten zu sparen. Diese fungiert dann als zweite Scheibe und hilft dabei, Energie Kosten zu sparen.

Weitere Möglichkeiten beeinhalten hier die Abdichtung mit Silikon oder der Vermendung von Acryldichtungsmasse. Bei speziellem Sanitär-Silikon zur Dichtung besteht der Schutz gegen Schimmel als zusätzlicher Vorteil.

Welche Tipps habt ihr, wie isoliert ihr eure alten Fenster, gibt es Anregungen und Vorschläge, wie man bei Fenster noch Energie und Heizkosten sparen kan?

Deine Meinung ist uns wichtig

*