Heizkörper entlüften

Jeder hat das sicher schon zu Hause erleb: Draußen ist es kalt, man dreht die Heizkörper auf aber es bleibt kalt. Außer etwas Gluckern und Blubbern tut sich nicht viel!

Da mir das erst kürzlich passiert ist hab ich mir gedacht ich schreib euch das auf, damit ihr da nicht lang herum fragen müsst, sonder das Problem selbst beheben könnt. Es ist nämlich nicht nötig einen Installateur zu rufen… das Spart Geld!

Also was tun?
Die ganze Sache ist sehr einfach und Ihr braucht bloß einen Entlüftungsschlüssel für den Heizkörper (den bekommt man in jedem Baumarkt), einen Joghurtbecher und einen Putzfetzen bzw. ein Handtuch.

Entlüftungsschlüssel

Falls ihr eine eigene Heizanlage in eurem Haus habt, stellt bitte die Umwälzpumpe eine Stunde vor dem Entlüften ab, damit sich die Luft im Heizkreis absetzen kann.

Dreht nun den Heizkörper voll auf und legt den Putzfetzen unter das Entlüftungsventil, damit der Boden nicht nass wird, falls was daneben spritzt. Das Entlüftungsventil ist das kleine Ding mit einer kleinen Öffnung oder Röhrchen, das seitlich am Heizkörper montiert ist .

Haltet den Becher jetzt unter die Öffnung des Ventils und steckt den Entlüftungsschlüssel an. Dreht diesen jetzt 1/4 bis 1/2 Umdrehung nach links, also gegen den Uhrzeigersinn. Es beginnt nun zu blubbern und zu zischen; das ist die Luft die ausströmt.


Dreht beim Entlüften den Schlüssel nicht mehr als eine ganze Umdrehung nach links! Der Ventilstift könnte aus dem Ventil fallen und das Wasser würde sich ungehindert im ganzen Raum verteilen!

Wartet bis Wasser aus der Öffnung des Ventil kommt und die Geräusche der austretenden Luft aufgehört haben. Schließt das Ventil nun in dem ihr den Schlüssel nach rechts dreht (also im Uhrzeigersinn).

Falls ihr eine eigene Heizanlage habt, kontrolliert jetzt den Druck im Heizsystem und schaltet die Umwälzpumpe wieder ein. Füllt gegebenen Falls das System nach!

>>Foto kommt noch<<

Jetzt sollte es wieder richtig warm werden und der Winter kann kommen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*