Solarzellen selbst verlegen

Wenn es um die zeitgemäße Energiegewinnung geht, ist verständlicherweise die Sonne als effiziente sowie kostengünstige Energiequelle ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. So verwenden schon heute zahlreiche Privathaushalte Solarzellen zur Erzeugung von Strom oder Wärme. Dabei wird sicherlich jeder, der sich mit dem Thema Sonnenenergie im Speziellen oder erneuerbare Energien im Allgemeinen befasst hat, schon des Öfteren auf den Namen Thomas Lloyd gestoßen sein.

Worin besteht der Zusammenhang zwischen Thomas Lloyd und der Sonnenenergie?
Thomas Lloyd ist das weltweit erste Investment Banking und Investment Management Unternehmen, das sich ausschließlich in den Bereichen der erneuerbaren Energien und der Cleantech betätigt. In diesem Zusammenhang fördert Thomas Lloyd sowohl die Entwicklung neuer Technik, als auch den Ausbau von globalen Projekten, die sich hinsichtlich der Energiegewinnung der Zukunft verschrieben haben. Somit profitieren letztendlich nicht nur große Firmen von dem Engagement von Thomas Lloyd, sondern auch Privatpersonen. So wurde zum Beispiel manche technische Errungenschaft erst durch die finanzielle Hilfe von Thomas Lloyd möglich.

Kann man als Heimwerker die Montage von Solarzellen selbst machen?
Selbstverständlich kann man die Solarzellen selbst anbringen, sofern man als Heimwerker über das nötige Geschick und das richtige Werkzeug verfügt. Dies gilt zumindest für die Flachdachmontage oder die Fassadenmontage. Soll die Solaranlage jedoch auf einem herkömmlichen Dach mit Schräglage angebracht werden, sollte man sich fragen, ob man dies wirklich selbst machen möchte oder doch lieber ein Unternehmen mit dieser Aufgabe vertraut, zumal eine solche Arbeit vor allem für einen darin ungeübten Heimwerker sehr gefährlich ist.

Doch nicht nur die Montage der eigentlichen Anlage beziehungsweise Kollektoren kann man als Heimwerker selbst machen. Wenn man mit den entsprechenden Arbeiten vertraut ist, kann man auch die Wasserleitungen, die für die Solarthermie benötigt werden, selbst installieren. Falls es sich bei der Solaranlage um eine Photovoltaikanlage, die der Stromerzeugung dient, handelt, kann man als versierter Heimwerker sogar die Verlegung der Kabel selbst machen. Die Endabnahme muss hingegen ein Fachmann übernehmen, da sonst bei einem Schadensfall, der eine Folge einer falschen Verkabelung ist, die Versicherung nicht für diesen aufkommen wird. Am besten lässt man den Fachmann auch die Anlage anschließen, da bei Arbeiten mit der Elektrik immer ein Risiko besteht.

Deine Meinung ist uns wichtig

*