Schimmel entfernen

Das Übel beginnt im Kleinen

Frischer Schimmel im Haus oder der Wohnung ist eigentlich kein großes Problem wenn er früh genug entdeck wird. Achten Sie auf Ecken in Badezimmern und die Bereiche unter Fenstern, hier beginnt das Übel oft im Kleinen und kann leicht behoben werden. Der Pilz ist oberflächlich und kann mit einem Tuch oder einem Putzschwamm entfernt werden. Behandeln Sie die Stelle mit einem Desinfektionsmittel oder hochprozentigen Alkohol um die Stelle zu desinfizieren.

Das Problem ist damit allerdings nicht gelöst. Lüften sie Ihre Wohnung ausreichend und heizen Sie auch Räume die Sie im Winter nicht nutzen um einer weiteren Verbreitung vorzubeugen. Um die Feuchtigkeit aus den Zimmern zu bringen kann ein Luftentfeuchter helfen. Diese bekommt man recht günstig im Baumarkt oder sogar im Internet.

Was tun bei tiefer sitzendem Schimmel oder starkem Befall von Gebäuden

Der erste Schritt ist einmal eventuell vorhandene Tapete zu entfernen, um das Ausmaß des Pilzbefalls festzustellen. Wenn sich der Schimmel leicht mit Staubsauger (nur mit HEPA-Filter) und Putzlappen entfernen lässt ist die Sache halb so schlimm. Entfernen Sie den Pilz und belüften sie Wand und Raum ausreichend. Heizen Sie das Zimmer ausreichend, stellen Sie eventuell einen Heizlüfter vor den befallenen Wandbereich.

Ist der Befall stärker ausgeprägt oder gar ein ganzer Teil des Hauses befallen sein, müssen sich Experten und Handwerker der Sache annehmen. Falls Sie in einer Mietwohnung leben, kontaktieren Sie rasch den Eigentümer und besprechen sie mit Ihm das Problem!

Grundsätzlich gilt, dass man gegen Schimmelbefall etwas unternehmen kann und auch muss! Schimmelpilze können nämlich auch Ihre Gesundheit gefährden!

Weitere Infos finden Sie unter:

www.schimmel-in-der-wohnung.com

www.schimmelpilz.de

Ein interessantes Video zum Thema finden Sie hier>>

Deine Meinung ist uns wichtig

*