Ratgeber Tresore und Bodentresore: Wenn Sicherheit wichtig ist!

Das Thema Sicherheit spielt bei vielen Menschen im Alltag inzwischen eine große bis sehr große Rolle. Damit ist längst nicht mehr nur gemeint, dass zum Beispiel Gebäude, Räumlichkeiten oder Fahrzeuge gesichert werden.

Auch Gegenstände, die einen materiellen oder persönlichen Wert haben können, müssen gesichert werden. Ein Safe, bzw. ein Tresor kann hierbei eine sehr wichtige Rolle spielen. Anzumerken ist, dass vor allem so genannte Bodentresore und Wandtresore inzwischen sehr angesagt sind und gerne eingebaut werden.

Stockfoto-ID: 228692791 Copyright: Dzmitrock, Bigstockphoto.com

Ein Safe bietet zusätzliche Sicherheit!
Stockfoto-ID: 228692791
Copyright: Dzmitrock, Bigstockphoto.com

Wozu dienen Boden- und Wandtresore?

Die Boden- und Wandtresore werden verwendet, wenn es darum geht, dass zum Beispiel Dokumente, oder aber auch Wertgegenstände geschützt werden. Wer die Grundbuchunterlagen und andere wichtige Unterlagen zu seiner Immobilie schützen möchte und an einem sicheren Ort aufbewahren möchte, der kann dies über einen Bodentresor oder Wandtresor erledigen.

Der Bodentresor ist eine Entscheidung, die viele Menschen bereits dann treffen, wenn sie eine Immobilie planen oder errichten wollen. Das liegt daran, dass der Bodentresor bei der Planung des Hausbaus berücksichtigt werden muss.

Oftmals werden solche Tresore nicht nachträglich eingebaut, sondern nur dann eingebaut, wenn sie von Anfang an miteingeplant werden. Ein Bodentresor kann eine Höhe von etwa 30 bis 50cm haben. Wer sich für einen Wandtresor entscheidet, kann diese ebenfalls in der Bauphase berücksichtigen. Es gibt jedoch auch die Option, dass ein Tresor nachträglich eingebaut wird und zwar sehr sicher.

Wie werden Tresore sicher befestigt und eingebaut?

In den meisten Fällen werden die Tresore mit Beton eingegossen, bzw. in Beton in das Haus eingebaut. Das bedeutet, dass man die Möglichkeit hat, dass der Tresor in jedem Fall sicher installiert werden kann. Es ist oftmals möglich, dass ein Tresor in einem bestehenden Haus sehr einfach versteckt werden kann.

Wer sich für leicht einzubauende Bodentresore interessiert wird feststellen, dass diese zum Beispiel durch einen Teppich sinnvoll abgedeckt werden können und im Boden ohnehin von den meisten Menschen nicht berücksichtigt werden, bzw. dort eigentlich auch nicht vermutet werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass man den Tresor z.B. unter einer Fliese verstecken kann, die nur mit Silikon befestigt ist und nicht mit Fliesenkleber zu 100% befestigt ist. Ebenso können Tresore in der Wand mit entsprechenden Verzierungen, Tapeten, Teppichen oder Bildern versteckt werden. Wenn ein potentieller Einbrecher oder Täter nicht von dem Tresor weiß, ist es natürlich besonders gut, einen Tresor zu haben.

Tresor gekauft – was ist zu vermeiden?

Wer sich dazu entscheidet, einen Tresor zu kaufen, der sollte in jedem Fall vermeiden, dass dieser Tresor sichtbar ist und dass man davon erzählt. Unabhängig davon, was für eine Art von Tresor verbaut wird und wo der Tresor verbaut wird ist es nicht zu empfehlen, dass der Tresor irgendwem gezeigt wird, oder dass man irgendwem von dem Tresor erzählt.

Dies ist wichtig, weil man absolut nicht weiß, wer von dem Tresor wem gegenüber berichtet, oder aber auch wie sich diese Informationen weiterverbreiten. Es ist also zu empfehlen, dass man in jedem Fall darauf achtet, dass der Tresor geheim gehalten wird, da er somit besonders wichtig ist und somit in jedem Fall auch besonders sicher ist.

Tipps zum Thema Tresore gibt es in diesem Artikel zum Thema Heimtechnik und Sicherheit auf dem bekannten Portal Wohnnet.

Wenn zu viele Menschen wissen, dass ein Tresor im Haus existiert, ist dieser praktisch überflüssig, bzw. kann nicht mehr als sicherer Ort für Wertgegenstände angesehen werden.

Tresore: Sicherheit und Klassifizierung

Grundsätzlich werden Tresore nach verschiedenen Sicherheits- Klassifizierungen definiert, bzw. entsprechend geprüft und gebaut. Das bedeutet, dass es hinsichtlich der Sicherheit Normen gibt, die zu beachten sind und die wahrgenommen werden können. Je sicherer ein Tresor ist, desto teurer ist er in der Regel auch. Ein guter Tresor kann schnell mehrere tausend Euro kosten und kann sogar gesondert versichert werden. Tresore, die z.B. für Firmen produziert werden, haben oftmals andere Klassifizierungen und erfüllen andere Normen, als es beim Tresor für Privatpersonen der Fall ist.

Deine Meinung ist uns wichtig

*