Weitere nützliche Putztipps für’s Auto

Das Auto ist nicht nur Fortbewegungsmittel, sondern oft auch Liebkind vieler Menschen. Es muss aber auch immer wieder gereinigt werden. Damit genau das etwas leichter fällt, folgen hier einige praktische Putztipps.

Tipp 1 Dichtungen und Türgummis können einfach und billig gepflegt werden. Etwas Weichspüler auf ein feuchtes Tuch geben und damit die Türdichtung einreiben. Das Silikon im Weichspüler pflegt den Gummi und außerdem riecht es gut.

Tipp 2 Unangenehme Gerüche im Auto können mit einem kleinen Säckchen mit Kaffeepulver bekämpft werden. Einfach ein paar Esslöffel in ein Stoffsäckchen geben und unter den Sitzlegen.

Tipp 3 Mit leicht angefeuchteten Wattestäbchen kann man perfekt die Luftauslässe im Armaturenbrett reinigen. Auch schmale Ritzen in anderen Bereichen des Fahrzeuges können damit schnell gesäubert werden.

Tipp 4 Wenn der Autolack verwittert ist, hilft nur der Kauf eines Lackreinigers. Klar ist dieser auch in ganz normalen Poliermitteln enthalten aber wenn das Auto wirklich wieder strahlen soll, kommt man um den Lackreiniger nicht herum. Nach der Anwendung kann das Auto ganz normal poliert werden.

Tipp 5 Verdreckte Alu-Felgen kann man mit Zahnpasta und einer alten Zahnbürste säubern. Damit einfach die gesamte Felge abbürsten; mit der Zahnbürste kommt na auch in die kleinsten Zwischenräume der Felge. Danach kurz abspülen und trockenen lassen. Etwas Margarine auf ein fusselfreies Tuch geben und damit die Felge abreiben.

Tipp 6 Aufkleber hinterlassen unschöne Stellen auf dem Lack und den Fenstern. Etwas Essig auf den Aufkleber tupfen und 10 Minuten einwirken lassen. Danach kann der Aufkleber abgezogen und Reste mit einem mit Essig befeuchteten Tuch entfernt werden.
WICHTIG: Keine Spachtel oder Putzschwämme verwenden!

Tipp 7 Vogelkot sollte nie zu lange auf dem Lack bleiben, denn dieser enthält Substanzen welche den Lack angreifen. Wenn der Kot bereits eingetrocknet ist, einen nassen Lappen darauf legen und 2 – 3 Minuten einwirken lassen. Dann einfach abwischen und mit ein sauberen Lappen nachwischen. Bei dieser Arbeit sollte man immer Einweg-Handschuhe tragen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*