Kaminofen im Winter – Welches Modell passt zu meinem Haus?

Wer im eigenen Haus etwas verbessern möchte und dafür einen Kaminofen sucht, der wird ohne Probleme im Netz entsprechende Angebote finden können.

Fakt ist, dass es gerade beim Kaminofen sehr unterschiedliche Modelle gibt und gar nicht so leicht etwas Passendes gefunden werden kann. Bevor jedoch ein Kaminofen gekauft wird, ist es ratsam, dass zum Beispiel im Internet entsprechend geschaut wird, welche Öfen überhaupt geeignet sind.

Welche Kaminöfen sind für mein Haus geeignet?

Wer einen Kaminofen im eigenen Haus anschließen möchte, der kann in vielen Fällen den eigenen Kamin dazu nutzen. Es ist möglich, dass zum Beispiel ein nicht genutzter Schacht verwendet werden kann, um einen Kaminofen anzuschließen.

Im Vorfeld sollte mit dem Schornsteinfeger besprochen werden, wie groß der Kaminofen sein darf, der hier angeschlossen wird. Auch ist es wichtig, dass darauf geachtet wird, dass der Kaminofen hinsichtlich des Anschlusses ordentlich in den Kaminschacht integriert wird.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kaminofen

Was den Durchmesser angeht ist hier zum Beispiel häufig ein Durchmesser von 150cm geeignet. Bei einigen Schornsteinen ist es auch möglich, dass zum Beispiel ein Durchmesser von 180 oder gar 200cm angeschlossen werden kann.

Im Vorfeld muss auch dies mit dem Schornsteinfeger abgesprochen werden, damit der Kaminofen nachher ohne Probleme abgenommen werden kann.

Regelungen zu feuerfesten Materialien vor dem Kaminofen

Wer einen Kaminofen anschließen möchte, der sollte sich in jedem Fall damit befassen, welche Regelungen zum Aufstellen zu beachten sind. In der Regel ist der Schornsteinfeger auch hier der richtige Ansprechpartner und kann dabei helfen, den Schornstein entsprechend aufzubauen. Fakt ist, dass der Kaminofen bestimmte Abstände zu brennbaren Materialien im Raum haben muss.

Es ist zum Beispiel möglich, dass vor der Fronttüre ein Abstand von 50 bis 80cm zu brennbaren Materialien gehalten werden muss. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Fußboden aus Holz vor dem Kaminofen liegt. In der Praxis gibt es sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie der Kamin aufgestellt werden kann. Auch an der Seite ist ein Abstand von 20cm zu halten, wenn der Kaminofen aufgestellt wird.

In der Praxis ist es wichtig, dass der Schornsteinfeger mit einbezogen werden muss, weil dieser in jedem Fall den Kaminofen auch abnehmen muss. Nur so ist es möglich, dass der Kaminofen ordnungsgemäß betrieben werden kann. Informationen zum Kaminofen gibt es in diesem Kaminofen Ratgeber.

Was kostet ein Kaminofen?

Die Preise für einen Kaminofen sind sehr verschieden. In der Praxis ist es möglich, dass einzelne Öfen bereits zu Preisen von etwa 200 bis 500 Euro gekauft werden können.

Wer sich über das Internet informiert wird schnell feststellen, dass es nach oben wie fast immer keine Grenzen gibt. Viele Kaminöfen sind im Bereich 1.000 bis 2.500 Euro zu haben. Gekauft werden Kaminöfen teilweise im Internet, zum Teil aber auch in Baumärkten sowie im Fachhandel.

Deine Meinung ist uns wichtig

*